Christi Himmelfahrt – Auch dieses Jahr anders

Kein Fest-Gottesdienst

Auffahrtsumritt 2021 – findet statt

Statt in grossen Menschenmengen den Auffahrtsumritt zu begehen, sind Sie dieses Jahr eingeladen, sich selber zu organisieren und in kleinen Gruppen individuell unterwegs zu sein.

Der Auffahrtsweg führt über 11 Stationen. Begleitet werden Sie dabei nicht

von Pferden und der Auffahrtsmusik, dafür aber gestärkt mit anregender gedanklicher, musikalischer oder physischer Wegzehrung.

In den Kirchen Hildisrieden, Kirchbühl und Sempach wird zudem je ein Zeitfenster angeboten, während dem Sie einem kurzen musikalischen und spirituellen Input lauschen können

Lassen Sie sich überraschen und starten Sie wann, wo und mit wem sie wollen.

 

Kurze Impulse (ca. 15 Minuten, jede halbe Stunde) in den Kirchen

• Hildisrieden (Pfarrkirche): 9.00 bis 12.00 Uhr

• Kirchbühl (Kirche St. Martin): 6.00 bis 9.00 Uhr

• Sempach (Pfarrkirche): 12.00 bis 15.00 Uhr

In den Kirchen dürfen jeweils nicht mehr als 50 Personen anwesend sein, in der Kirche St. Martin maximal 25 Personen. Die Impulse werden je nach Besucheraufkommen abgehalten.

An den Stationen finden Sie Stelen mit Gedanken und Impulsen.

An einigen Orten Verpflegungsmöglichkeit mit Getränk und Imbiss.

 

Stationen:

  • Hildisrieden (Pfarrkirche)
  • St. Anna
  • Mettenwil
  • Gritzenmoos
  • Adelwil
  • Bogen im Städtli
  • Sempach (Pfarrkirche)
  • Kirchbühl (Kirche St. Martin)
  • Fluck
  • Horlachen
  • Schopfen